Zum Inhalt springen

Sonderbare SPÖ-Bürgerbeteiligung

Die SPÖ Krems lässt am Mittwoch im Gemeinderat über ein neues Jugendkulturzentrum im Stadtteil Mitterau abstimmen und will erst danach – am 6. Juli – die Bevölkerung über das Projekt informieren.

„Das ist die Interpretation der Bürgermeisterpartei von Bürgerbeteiligung. Sich zuerst einen Freifahrtschein zu holen und erst dann die Bürgerinnen und Bürger zu informieren“, so VP-Gemeinderat Patrick Mitmasser, der vor Ort das Gespräch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern suchte. Der Tenor war eindeutig: „Die Anrainerinnen und Anrainer empfinden diese Vorgangsweise als eine Verhöhnung. Sie wollen dieses Zentrum nicht am geplanten Standort.“

Daher unterstützt die Volkspartei Krems das Anliegen der Betroffenen und wird sich in der Gemeinderatssitzung für eine neue Standortsuche des Jugendkulturzentrums stark machen. „Wir sind natürlich für ein Jugendkulturzentrum, aber nicht in Schlagdistanz zu dicht besiedeltem Wohngebiet. Da sind Konflikte vorprogrammiert“, so Mitmasser. 

Zurück