Zum Inhalt springen

Echte Kremser für neuen Schwung für Krems

80 Persönlichkeiten aus allen Stadtteilen, Frauen und Männer aus allen Bereichen des Kremser Lebens und aus allen Altersschichten treten am 4. September für mehr Grün statt immer mehr Beton und vor allem für mehr Schwung für Krems ein. 

Beim Wahlauftakt der Volkspartei Krems stimmten sich 170 Gäste in der Winzer Krems auf die Gemeinderatswahl am 4. September ein. „Andere haben einen kurzen Wahlkampf versprochen. Dieses Versprechen wurde, wie viele andere Versprechen in der Vergangenheit, gebrochen. Die Volkspartei Krems macht einen kurzen, intensiven Wahlkampf – weil es das ist, was die Kremserinnen und Kremser haben wollen“, so Stadtpartei-Obmann Martin Sedelmaier.

Unter den Gästen waren die ehemaligen Stadtoberhäupter Erich Grabner, Franz Hölzl und Inge Rinke. „10 Jahre Stillstand sind genug“, brachte es Alt-Bürgermeister Franz Hölzl, der über 10 Jahre die Geschicke der Stadt Krems leitete, auf den Punkt. Die VP-Krems ist die einzige Partei, bei der mit 80 Kandidatinnen und Kandidaten doppelt so viele Personen auf der Wahlliste vertreten sind, als es zu vergebene Mandate im Gemeinderat gibt. 44 der 80 Kandidaten sind neu auf der Liste. Das verdeutlicht vor allem eines: Immer mehr Kremserinnen und Kremser wollen sich aktiv in der Gemeindepolitik engagieren, damit in Krems nicht weiter vertröstet und verschoben wird. „Es sind 80 Persönlichkeiten, die eines verbindet: 100 Prozent Einsatz für neuen Schwung für Krems“, dankt Kamleitner für die breite Unterstützung.

Zurück